Einsatzberichte: ChangeMe

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

 

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

 

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

 

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

 

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Kraichtal
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Kraichtal
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
CoronaBürgerbüroAusschreibungenWandernAktuelle PlanungsverfahrenVerkehrsmeldungenBestattungstermineRegionale ProdukteStadtjubiläumTelefonverzeichnisKontaktformularWasseruhr ablesenAmtliche Bekanntmachungen

Freiwillige Feuerwehr Kraichtal

Freiwillige Feuerwehr Kraichtal

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kraichtal - 22.11.2019

Artikel vom 09.12.2019
Nach der Eröffnung durch den Spielmannszug Neibsheim-Gochsheim berichtete Kommandant Mathias Bauer von der wichtigen Kameradschaftspflege, dem Respekt untereinander und der Wirkung nach außen, welche die Feuerwehr hat.Dies sei wichtig, damit die Bevölkerung der Feuerwehr Kraichtal weiterhin ihr Vertrauen schenkt. Er bat alle Kameradinnen und Kameraden um gegenseitigen Respekt und betonte, dass die Gemeinde verpflichtet ist eine leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen. Kommanden Bauer führte weiter aus, dass die Feuerwehr Kraichtal mit einer guten Basis ausgestattet ist, jedoch auch noch Luft nach oben sei. Weiterhin berichtete er über die Anforderungen an die Arbeitssicherheit, den längst überfälligen Übungsplatz, sowie die geplanten Neubeschaffung der Feuerwehrfahrzeuge für die Abteilungen Landshausen und Gochsheim.Bevor er auf das Thema Einsätze kam, sprach er noch den Punkt Personalgewinnung an. Hier wären es zwar im Moment keine Besorgniserregenden Zahlen, jedoch müsste man die Altersstruktur der Feuerwehr Kraichtal im Auge behalten. Wichtig hierbei sind ihm die Kinder- und Jugendfeuerwehr, da hier das Interesse am stärksten geweckt wird. Er machte deutlich, dass sich hier jede der neun Abteilungen Gedanken machen muss, was man noch tun kann und vor allem, wie man die Motivation bis zur Einsatzabteilung aufrechterhält. Es folgte ein Überblick über die Einsätze im vergangenen Berichtsjahr und zur Personalstärke. Insgesamt waren 127 Einsätze zu verzeichnen, aufgeteilt in 26 Brände, 76 Hilfeleistungen, zwölf Sicherheitswachen und 13 Fehlalarme, was im gesamten 228 Abteilungseinsätzen entspricht. Besonders der Brandeinsatz in Oberacker war hier zu erwähnen. Es handelte sich um einen Brand in einem Wohngebäude im Hinterhof und der Weg dahin gestaltete sich schwierig. Hinzu kam die enge Bebauung, die mit der Drehleiter aus Flehingen jedoch zu überwinden war. Die Feuerwehr Kraichtal besteht aktuell aus 547 Mitgliedern, was etwa 3,6 Prozent der Bevölkerung Kraichtals entspricht. Hiervon sind 293 Mitglieder in der Einsatzabteilung, davon 25 Frauen. 121 Mitglieder in der Kinder- und Jugendfeuerwehr, wovon 29 Mädchen sind, 64 in der Altersabteilung, vier im Spielmannszug sowie 69 fördernde Mitglieder. Der zweite Stellvertretende Kommandant Jochen Dehn berichtete über die Aus- und Weiterbildungen im vergangenen Berichtsjahr. 141 Einsatzkräfte besuchten demnach eine Aus- bzw. Weiterbildung. Im Bereich Technik berichtete der erste Stellvertretende Kommandant Jens Geißler über die Infrastruktur der Feuerwehrhäuser, den aktuellen Stand der Fahrzeuge und diverse Anpassungen zur besseren Hygiene am Einsatzort. Besonders betonte er die Arbeit von Stadtgerätewart Tobias Abel, der sich um die Pflege und Instandhaltungen in Kraichtal kümmert. Kraichtal, als eine der größten Wehren im Landkreis, beschäftigt derzeit nur einen hauptamtlichen Gerätewart. Im Anschluss daran gab Kommandant Bauer noch einen kurzen Ausblick auf die Themen für das kommende Jahr. Jugendwart Simon Mannherz berichtete über die vergangenen Aktionen der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Unter anderem führte die Jugendfeuerwehr Kraichtal eine Jahreshauptübung bei der Firma Kawe in Oberöwisheim durch. Altersobmann Rudolf Dieterle zeigte auf, dass auch in der Altersabteilung viele Termine anstanden und für die Alterskameraden keine Langeweile aufkam. Zudem überbrachte er Grüße des Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Eckhard Helms. Kassenverwalter Thomas Mikisek berichtete in notwendiger Kürze, über den aktuellen Kassenstand mit leichten Defizit, jedoch gutem Polster. Im Anschluss wurde die Jahresrechnung festgestellt. Bürgermeister Ulrich Hintermayer dankte in seinen Grußworten allen Einsatzkräften und wünschte sich weiterhin eine so gute Aktivität bei Aus- und Fortbildungen. Er informierte über die Neubesetzung der Sachbearbeitung und blickte auf die verabschiedete Feuerwehrsatzung und  Feuerwehrbedarfsplan zurück. Hintermayer berechnete, dass im vergangenen Jahr umgerechnet weniger als 18 Euro je Einwohner in die Feuerwehr investiert wurden. Der stellvertretende Kreisbrandmeister Bertram Maier überrechte die Grüße der Wehren im Landkreis. Er bat darum, weiterhin die schlagkräftige Gemeinschaft zu erhalten. Zudem ist die Feuerwehr Kraichtal an starker Teil des Gefahrgutzuges Nord im Landkreis, mit Mannschaft und Gerät. Für den Unterkreisführer Nils Neckermann war es seine erste Jahreshauptversammlung in seiner neuen Funktion. Nach einem für ihn intensivem Jahr konnte er auf eine neue, andere Seite der Feuerwehr Kraichtal blicken, mit Fahrzeuginformationsschau, Lehrgängen und Gesamtübung aller Wehren. Neckermann dankte für die Unterstützung bei den Lehrgängen, bei welchen die Feuerwehr Kraichtal acht Ausbilder stellt. Ehrungen: Die Landesehrung in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehdienst erhielten, Torsten Kull, Arndt Killian, Cetin Daut, Kevin Ziesel, Benjamin Laboragine, Jochen Dehn, Marc Reich, Silvia Martin, Hans-Christian Meier, Björn Pfeiffer und Jochen Armbrust. Die Landesehrung in Gold für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten, Rolf Richter, Frank Uhlitzsch, Reiner Bürkle, Martin Mannherz, Rolf Thomas, Martin Wacker, Uwe Werner, Ulrich Baumgärtner, Klaus Baumgärtner und Günther Frank. Kurt Ebert und Karl Wöhrle wurden für 50 Jahre Mitglied im Spielmannszug mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief geehrt. Bernhard Feyl und Dieter Pable erhielten das Feuerwehrehrenzeichen der Stadt Kraichtal in Gold. Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold in besonderer Ausführung erhielten Michael Busch, Christian Sommer, Rudolf Dieterle und Manfred Bauer. Michael Busch wurde zudem die Ehrenmitgliedschaft in der Feuerwehr Kraichtal verliehen. Text: Feuerwehr Kraichtal.