Lärmaktionsplanung: ChangeMe

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner

Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

Google Analytics

Dies ist ein Webanalysedienst.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Analyse
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
  • Pixel-Tags
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Addresse
  • Geräte-Informationen
  • Browser-Informationen
  • Standort-Informationen
  • Referrer-URL
  • Nutzungsdaten
  • JavaScript-Support
  • Flash-Version
  • Datum und Uhrzeit des Besuchs
  • App-Aktualisierungen
  • Besuchte Seiten
  • Klickpfad
  • Downloads
  • Kaufaktivität
  • Widget-Interaktionen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Aufbewahrungsfrist hängt von der Art der gespeicherten Daten ab. Jeder Kunde kann festlegen, wie lange Google Analytics Daten aufbewahrt, bevor sie automatisch gelöscht werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen

Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Kraichtal
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Login auf der Website

Ermöglicht das Anmelden in einem Login-Bereich auf der Website.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Kraichtal
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
CoronaBürgerbüroAusschreibungenWandernZentrale Vormerkung KitaAktuelle PlanungsverfahrenVerkehrsmeldungenBestattungstermineRegionale ProdukteStadtjubiläumTelefonverzeichnisKontaktformular

Lärmaktionsplanung

Lärmaktionsplanung

Die Städten und Gemeinden sind verpflichtet Lärmaktionspläne aufzustellen, sofern dies aufgrund von immissionsrechtlichen Vorgaben erforderlich ist.

Die Lärmaktionsplanung teilt sich dabei in drei Kategorien:

  1. Lärm an Straßen
  2. Lärm an Haupteisenbahnstrecken
  3. Lärm durch Flugverkehr

Für den Lärmaktionsplan Schiene ist das Eisenbahnbundesamt zuständig.

Von Fluglärm ist die Stadt Kraichtal nicht betroffen.

Lärmaktionsplanung - Straße, 3. Runde

Lärmaktionspläne sind bei bedeutsamen Entwicklungen für die Lärmsituation, ansonsten jedoch alle fünf Jahre nach dem Zeitpunkt ihrer Aufstellung zu überprüfen und erforderlichenfalls zu überarbeiten. Die Umsetzung der dritten Stufe der EG-Umgebungslärmrichtlinie machte nun die Fortschreibung des bestehenden Lärmaktionsplanes gemäß § 47d Bundesimmisionsschutzgesetz (BimSchG) erforderlich.

Die bedeutendste Lärmbelastungsquelle für Kraichtal ist der Straßenverkehrslärm. Die Bahnstrecke, als Verkehrslärm wird durch das Eisenbundesamt in dessen Zuständigkeit betreut.

Der Gemeinderat der Stadt Kraichtal hat am 22.05.2019 die Fortschreibung des Lärmaktionsplans für die Stadt Kraichtal gem. § 47 d Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) beschlossen und das Büro Modus Consult, Bruchsal mit der Fortschreibung des Lärmaktionsplans beauftragt.

In der Gemeinderatssitzung am 22.07.2020 wurde der Zwischenbericht mit Maßnahmekatalog vorgestellt und im Anschluss lag der Entwurf des Lärmaktionsplans vom 10.08.2020 bis 25.09.2020 im Rathaus der Stadt Kraichtal aus. Parallel hierzu erfolgte die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange.

In dieser Zeit sind sowohl bei der Stadt Kraichtal, als auch beim Büro Modus Consult zahlreichen Stellungnahmen eingegangen, einerseits von den Trägern öffentlicher Belange und Nachbarkommunen, anderseits von der Öffentlichkeit.

Die Beschlussfassung hierzu erfolgte unter Abwägung der im Offenlagezeitraum des Entwurfs eingegangenen Stellungnahmen der Öffentlichkeit sowie der Träger öffentlicher Belange in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates der Stadt Kraichtal am 21.04.2021. Die Ergebnisse der zuvor durchgeführten Offenlage wurden in der Sitzung vom beauftragten Ingenieurbüro Modus Consult, Herrn Dr. Gericke der Öffentlichkeit vorgestellt.
Der Lärmaktionsplan mit Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor Lärm durch Hauptverkehrsstraßen besteht aus folgenden Text-, Tabellen- und Plandokumenten:

Endbericht

Plan 1 (stark belastete Strecken)

Plan 2 (höchstzulässige Geschwindigkeiten)

Plan 3 (Querschnittsbelastungen Kfz pro Tag)

Plan 4 (Querschnittsbelastungen 8h Nacht)

Plan 5 (Nachkartierung des Status quo Tag)

Plan 6 (Nachkartierung des Status que Nacht)

Plan 7 und 7a (Status quo Straßenverkehrslärm 24 Stunden LDEN nach VBUS)

Plan 8 und 8a (Status quo Straßenverkehrslärm 24 Stunden LN nach VBUS)

Plan 9 und 9a (Straßenverkehrslärm nach RLS 90 tags)

Plan 10 und 10a (Straßenverkehrslärm nach RLS 90 nachts)

Plan 11 (Netzkonzeption Planfall 1)

Plan 12 und 12a (Planfall 1 Straßenverkehrslärm 24 Stunden LDEN nach VBUS)

Plan 13 und 13a (Planfall 1 Straßenverkehrslärm 24 Stunden LN nach VBUS)

Plan 14 (Netzkonzeption Planfall 2)

Plan 15 und 15a (Planfall 2 Straßenverkehrslärm 24 Stunden LDEN nach VBUS)

Plan 16 und 16a (Planfall 2 Straßenverkehrslärm 24 Stunden LN nach VBUS)

Plan 17 (Netzkonzeption Planfall 3)

Plan 18 und 18a (Planfall 3 Straßenverkehrslärm 24 Stunden LDEN nach VBUS)

Plan 19 und 19a (Planfall 3 Straßenverkehrslärm 24 Stunden LN nach VBUS)

Plan 20 und 20a (Aktionsbereiche)

Plan 21 (Schienenverkehrslärm Tag)

Plan 22 (Schienenverkehrslärm Nacht)

Plan 23 (Ruhige Gebiete)

Plan 24 (Differenzplan ruhige Gebiete)

Tabelle Betroffenheiten in den Aktionsbereichen - Straße

Als betroffener Grundstücks- oder Wohnungseigentümer an einer Landesstraße besteht die Möglichkeit, für den Austausch von Fenstern über das Lärmsanierungsprogramm des Landes Baden-Württemberg Zuschüsse zu beantragen. Weitere Informationen finden Sie in der Rubrik Lärmsanierung

Lärmaktionsplan Schiene

Anlass für die vorliegende Lärmaktionsplanung ´Schiene´ ist die Veröffentlichung der Ergebnisse der Lärmkartierung des Eisenbahn-Bundesamtes (Stufe 2, Stand 12/2014, aktualisiert 06/2015) für bundeseigene Haupteisenbahnstrecken. Rechtsgrundlage und Auslöser der Kartierung ist die EU-Richtlinie 2002/49/EG (Umgebungslärmrichtlinie), welche im Bundes-Immissionsschutzgesetz (§ 47a-f BImSchG) sowie in der Verordnung über die Lärmkartierung (34. BImSchV) in deutsches Recht umgesetzt wurde. Aus den Kartierungsergebnissen erwächst für die Städte und Gemeinden – nach europäischer Rechtssetzung – die Verpflichtung zur Aufstellung des Lärmaktionsplanes (§ 47d BImSchG). Die Ergebnisse der Lärmkartierung werden der Lärmaktionsplanung der Stadt Kraichtal zugrunde gelegt. Nach der Lärmkartierung der LUBW und des Eisenbahn-Bundesamtes werden für die Stadt Kraichtal Betroffenheiten festgestellt.

Der Endbericht des Lärmaktionsplans Schiene kann hier heruntergeladen werden: