Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Offerta 2016 für Kraichtal ein voller Erfolg

Kraichtal und regionale Leistungsträger bereiteten Messebesuchern „Genuss für Leib und Seele“
Auf der Offerta kamen am Familientag (Donnerstag, 3. November) nicht nur zahlreiche kleine Besucher in die Karlsruher Messehallen, auch eine beeindruckende Präsenz Kraichtaler Bürger war zu spüren. Zumindest am Stand des Kraichgau-Stromberg Tourismusvereins, wo sich am Counter der Stadt Kraichtal die Kraichtaler versammelten. Ob Heimatliebe, herzliche Solidarität oder der Auftritt der Kraichtaler Leistungsträger die Gründe für den regen Zuspruch von Kraichtals Bewohner waren, konnte nur spekuliert werden. Gerade erst hatten die Messetüren geöffnet, da bildete sich schon eine sympathische Menschentraube um den Stand, an dem am heutigen Tag das Weingut Niwenburg aus Kraichtal-Neuenbürg und die Genussmanufaktur „Augenschmaus und Gaumenfreude“ aus Kraichtal-Unteröwisheim Köstlichkeiten und Probiergläschen/-häppchen anboten. Unterstützt wurde das Messeteam von vielen Kraichtaler Gästeführern, die mit Namensschild gewappnet und mit einem Stapel Flyer ausgerüstet, die vorbeilaufenden Besucher über Kraichtals Sehenswürdigkeiten und Ausflugsoptionen informierten.

Auch dem Winzerpaar Nadine und Dominik Zorn, die das Weingut Niwenburg bereits zum zweiten Mal gemeinsam mit der Stadt Kraichtal auf einer Messe präsentierten, fiel besonders positiv auf, dass eine enorme Zahl der Standbesucher aus einem der neun Stadtteile Kraichtals oder aus den Nachbarkommunen kam. Die mitgebrachten Weine, Weißburgunder Auxerrois, Spätburgunder und ein Rotwein Cuvée, kamen allesamt gut an, so die Winzer. Viele der Preislisten wurden mitgenommen, so dass sich das Weingut auf neue Kundschaft freuen darf und darauf, dass gerade die lokalen Weinliebhaber sie in ihrer schönen Vinothek in Neuenbürg (Prof.-Hubbuch-Straße 36) besuchen werden (Öffnungszeiten der Vinothek erfahren Sie auf der Webseite www.niwenburg.de).

Das Weingut hat sich dem Trend Weintourismus geöffnet: Gemeinsam mit „EinzigArt“ Wanderführerin Bettina Hartlieb bietet das Weingut Niwenburg auch im nächsten Jahr die beliebte Veranstaltung „Burg und der Wein“ an. Die geführte Wanderung mit Weinverkostung war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg und schnell ausgebucht und wird im Jahr 2017 an zwei Terminen stattfinden (29. April. und 1. Juli 2017, Anmeldung unter www.ein-zig-art.de).

Mit Stephanie Haller lag ein Hauch „Haute Cuisine“ über dem Stand. Mitgebracht hatte sie winterliche Fischhäppchen mit frischer Kraichgau-Forelle (aus der Gochsheimer Forellenzucht Ernst) auf dunklem Beerenbrot zu in Glühwein eingelegter Birne. In ihrer Genussmanufaktur bietet sie Erlebnis-Kochseminare der besonderen Art an. Gründe, die für die Seminare sprechen sind vielfach: ob Mädelsausflug, Pärchenabend, als (Weihnachts-)Geschenk, für Team-Building-Maßnahmen oder einfach nur aus Liebe zum Kochen, die Seminare sind heiß begehrt. Frau Haller hatte nicht nur Häppchen mitgebracht, sondern auch ihren Veranstaltungsflyer 2017. Im nächsten Jahr sind viele der Termine so gewählt, dass sie auf Feiertage fallen. So können nicht nur Einheimische, sondern auch Touristen das Veranstaltungsangebot wahrnehmen, das von Kochseminaren „Badische Toskana“ bis hin zur indischen und südamerikanischen Küche reicht. Nächstes Jahr wird zudem die Kombination von geführten Wanderungen mit anschließendem Kochseminar ein neuer Fokus sein.

So erfährt der Gast beim Wandern vieles über die Früchte der hiesigen Natur, die später beim Kochen verwendet werden. Auch die Verarbeitung der Kraichgauforelle wird gemeinsam mit Forellenzüchterin und Wanderführerin Anita Ernst (www.kraichgau-pur.de) in einem solcher Kombipakete aufgegriffen („Kraichtals kulinarische Schätze“ am 3. Oktober 2017). Die Kochseminare finden allesamt auf Frau Hallers schönem Anwesen in Kraichtal-Unteröwisheim statt, das, samt Catering, sich übrigens auch für Hochzeiten und private Feierlichkeiten buchen lässt. (Informationen zur Genussmanufaktur „Augenschmaus & Gaumenfreuden“ erhalten Sie auf www.stephanie-haller.de)

Die Standbesucher, die nicht aus Kraichtal kamen, wurden umfangreich von Gästeführer Gerhard Wöhrle, der rund um Kraichtal-Menzingen geführte Wanderungen und Stadtführungen anbietet, informiert. Auch Gästeführerin Monika Alt, die im historischen Gewand als Zofe Elisabeth auftrat, erweckte mit spannenden Erzählungen rund um das Graf-Eberstein-Schloss die Neugier der Messebesucher. Rund 250 Flyer zum Angebot der drei Gochsheimer Museen kamen so unter die Leute, so die Gästeführerin. Touristikerin Sarah Nobel machte mit Hilfe des mitgebrachten Infomaterials auf die zahlreichen Freizeitoptionen Kraichtals aufmerksam. Weitere Kraichtaler Freizeitanbieter nutzten die Gelegenheit, um auf ihr eigenes Angebot hinzuweisen und persönlich als Ansprechperson anwesend zu sein. So auch die Inhaberin des Reitbetriebes Marz, Elke Marz aus Kraichtal-Menzingen, welche die Offerta als wichtigen Multiplikator in der Region definierte.

Auch Bürgermeister Ulrich Hintermayer besuchte samt Ehefrau Christine und Sohn Jona die Kraichtaler Delegation und äußerte sich erfreut über den regen Zuspruch seitens der Messebesucher sowie ob des positiven Miteinanders. Die herzliche Atmosphäre am Kraichtaler Stand der diesjährigen Offerta ließ sich deutlich spüren. Dank des sympathischen Auftritts der Leistungsträger und den vielen Kraichtaler Besuchern wird die Offerta 2016 bei allen Beteiligten im Gedächtnis bleiben.

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben

Fotogalerie

In unseren Fotogalerien finden Sie zahlreiche Bilder von Veranstaltungen und von der Stadt Kraichtal mit den Stadtteilen.