Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Erstmals Schlosserlebnistag in Kraichtal – Premiere wurde sehr gut angenommen

„Spitzen“-Führungen lockten zahlreiche Besucher ins Museumsstädtchen Gochsheim
Seit 2015 ist die Stadt Kraichtal nun Mitglied im Verein Schlösser, Burgen, Gärten Baden-Württemberg und nutzte gleich die Chance mit der Teilnahme am diesjährigen Aktionstag unter dem Motto „Schlossspitzen“. Die benachbarten Bäckereimuseen sowie der Sinnengarten waren ebenfalls geöffnet. Viele Wanderer und Radfahrer fanden den Weg nach Kraichtal-Gochsheim und informierten sich am Stand der Stadt Kraichtal und der „KraichTaler“ über Ausflugsmöglichkeiten und Wandertouren.

Im mittelalterlichen Gewand rührten Mitglieder der ARGE Gochsheim die Werbetrommel für das diesjährige Altstadtfest (vom 13. bis 15. August). Die Schlossliebhaber genossen den letzten Landshausener Spargel vor „Johanni“ (24. Juni – letztes Spargelstechen) und weitere Köstlichkeiten, die das sympathische Team des Zeltcafés Heitlinger reichte. Alle Sonder-Führungen dieses Tages fanden großen Zuspruch. Egal ob die „Zofe Elisabeth“ (alias Monika Alt) aus dem Nähkästchen plauderte oder ob die Kids (gemeinsam mit Museumspädagogin Eva Wick) ihre eigenen Kunstwerke (gemalt wie die großen Künstler) Eltern, Großeltern und den Besuchern vorstellten - es war immer sehr unterhaltsam.

Auch als der „Graf von Eberstein“ und sein „Schlossgespenst“ (alias Friedrich Becker und Yvonne Baer) durch die historischen Mauern führten, erfuhren die Gäste interessante Details – stets amüsant dargeboten. Bei der letzten Führung des Schlosserlebnistages ging es dann „zur Sache“: Bernhard de Bortoli führte durch das Küferei- und Schmiedemuseum und konnte Wissenswertes über den Brennerei- und Küfereiberuf berichten. Leckere Waffeln gab es am Stand der Reiterjugend (Reitbetrieb Marz), an dem sich Kinder ihr eigenes Steckenpferd basteln durften.

Am Stand, der direkt an der historischen Schlossschmiede platziert war, bewunderten Besucher handgefertigten Schmuck der Goldschmiedemeisterin Ute Göbel aus Bad Schönborn. Abgerundet wurde der Tag rund um das Graf-Eberstein-Schloss mit einem Glas feinstem Kraichtaler Wein, gereicht von Jungwinzer David Klenert.

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben