Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Wasserversorgung

Wasser ist eines der interessantesten Elemente in der Natur. Es hat Eigenschaften, ohne die ein Leben auf der Erde nicht möglich wäre. Um die Versorgung der Kraichtaler Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser bemühen sich rund um die Uhr die Mitarbeiter der Stadtwerke Kraichtal. Rund 80 Prozent des an die Kraichtaler Haushalte abgegebenen Wassers stammt aus dem Bodensee. Rund 4 Prozent werden von der Gemeinde Zaisenhausen für den Stadtteil Bahnbrücken bezogen. Bei der restlichen Menge handelt es sich um Wasser, welches aus eigenen Brunnen gefördert wird. Insgesamt werden rund 680.000 Kubikmeter Wasser/Jahr über die Bodensee-Wasserversorgung bezogen oder aus den Brunnen gefördert.

Die Abgabe an die Haushalte und an die Gewerbebetriebe betrug in den vergangenen Jahren durchschnittlich rund 640.000 Kubikmeter/Jahr. Durchschnittlich gehen somit jährlich rund 40.000 Kubikmeter an sauberem Trinkwasser durch Schäden am Verteilungsnetz verloren. Diese Schäden an den Verteilungs- und Anschlussleitungen verursachen jährlich hohe Kosten und sind mit Folgeschäden wie Unterspülungen an den Straßen, Unterflutungen und mit Versorgungsausfällen verbunden. Werden Schäden an Wasserrohrleitungen frühzeitig erkannt, können größere Kosten vermieden werden. Um bereits im Vorfeld reagieren zu können, wurden in den vergangenen Jahren an allen Hochbehältern sogenannte Durchflussmesser eingebaut, an denen die Wasserabgabemengen registriert werden. Probleme bereitet jedoch oftmals die genaue Leckortung der Schadstellen. Hier arbeiten die Mitarbeiter der Stadtwerke mit Fachunternehmen zusammen. Oftmals kann trotz modernster Technik die Leckstelle nicht ausfindig gemacht werden.

Um in Zukunft sofort und kostengünstig Hilfe leisten zu können, bitten die Stadtwerke darum, festgestellte Schäden an den Verteilungsanlagen umgehend zu melden. Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns bereits im voraus. Sollten Sie weitere Fragen zur Wasserversorgung in Kraichtal haben, stehen Ihnen die Mitarbeiter der Stadtwerke Kraichtal sehr gerne zur Verfügung.

Wasserhärtegrade & Trinkwasseruntersuchungen

Die Wasserhärtegrade betragen in den einzelnen Stadtteilen:

Bahnbrücken

  • Wasserhärte: 24,7 °dH
  • Härtebereich: hart
  • Herkunft: Eigenwasser Zaisenhausen

Gochsheim

  • Wasserhärte: 9,0 °dH
  • Härtebereich: mittel
  • Herkunft: Bodenseewasser

Landshausen

  • Wasserhärte: 11,0 °dH
  • Härtebereich: mittel
  • Herkunft: Bodenseewasser und Eigenwasser

Menzingen

  • Wasserhärte: 9,0 °dH
  • Härtebereich: mittel
  • Herkunft: Bodenseewasser

Münzesheim

  • Wasserhärte: 16,0 °dH
  • Härtebereich: hart
  • Herkunft: Bodenseewasser und Eigenwasser

Neuenbürg

  • Wasserhärte: 9,0 °dH
  • Härtebereich: mittel
  • Herkunft: Bodenseewasser

Oberacker

  • Wasserhärte: 13,2 °dH
  • Härtebereich: mittel
  • Herkunft: Bodenseewasser und Eigenwasser

Oberöwisheim

  • Wasserhärte:  9,0 °dH
  • Härtebereich: mittel
  • Herkunft: Bodenseewasser

Unteröwisheim

  • Wasserhärte: 9,0 °dH
  • Härtebereich: mittel
  • Herkunft: Bodenseewasser

Trinkwasseruntersuchungen

Hier finden Sie die Ergebnisse der aktuellen Trinkwasseranalysen:

Die Trinkwasseranalyse der Bodensee-Wasserversorgung finden Sie unter www.zvbwv.de

Bürgerinformation 2015

Im Rahmen der Bürgerversammlung am 05.07.2015 wurden folgende Informationen präsentiert. Die Informationen stehen Ihnen als pdf-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben

Kontakte

Kontaktdaten bei Schäden an Wasserleitungen:
07250 77-82
0171 1716340

Kontaktdaten der Stadtwerke Kraichtal:

Sekretariat Ute Hörrle, Heidrun Banscher
07250 77-82
E-Mail schreiben

Wassermeister Sven Oswald
07250 77-87
E-Mail schreiben

Werkleiter Gerhard Süpfle
07250 77-33
E-Mail schreiben

Informationen über die Höhe des Verbrauchspreises und der Grundgebühren für den Wasserzähler erhalten Sie aus unserer Übersicht Gebühren- und Steuersätze.