Liebe Kraichtaler Bürgerinnen und Bürger,

wir wünschen Ihnen einen guten Start in die Sommerferien,
erholsame Stunden und eine unbeschwerte Urlaubszeit.

Es ist schön, dass wir uns mittlerweile in kleinen Gruppen treffen können,
dass wir unsere Natur erkunden und so manche Freizeitaktivität wieder aufnehmen durften.
Dass wir diese gewonnenen Freiheiten auch weiterhin genießen können, liegt an jedem Einzelnen von uns. Bleiben Sie achtsam, passen Sie gut auf sich und andere auf. Genießen Sie den Sommer, doch seien Sie sich vor allem bewusst: nur, wenn jeder von uns vernünftig agiert, können wir die Situation meistern.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit dem Gemeinderat und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
der Stadt Kraichtal

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Siegel für Markgrafen-Schule und Kempf Blechbearbeitung

Vorbereitung auf Rechte und Pflichten der Wirtschaftswelt

Die Freude über das Vier-Sterne-Qualitätssiegel ist bei Andreas Kempf, Geschäftsführer der Kempf Blechbearbeitung GmbH & Co, besonders groß, weil „es bedeutet, dass auch kleinere Firmen hier erfolgreich eingebunden werden können“. Sein Partner, Claus Bopp, Schulleiter der Markgrafen-Grund- und Werkrealschule Münzesheim, sieht durchaus, dass „solche Lernpartnerschaften von Unternehmen hohe Investitionen fordern“. „Es geht hier nicht um punktuelle Kontakte, sondern um fest verankerte Maßnahmen“, erklärte er auf der Feier zur Übergabe des Qualitätssiegels. Gemeinsam arbeite man daran, „junge Menschen verantwortungsbewusst auf die Rechte und Pflichten der Wirtschaftswelt vorzubereiten“.

Auch der I. IHK-Vizepräsident, Richard Schmitz, hatte lobende Worte für die Firma Kempf im Gepäck: Glücklicherweise gebe es Unternehmen, die gerade schwächeren Bewerbern eine Chance geben. „Dazu gehört auch die Kempf Blechbearbeitung GmbH. Sie, lieber Herr Kempf, verlasen sich nicht auf den ersten Blick. Und das ist auch gut so. Denn in der dualen Ausbildung geht es um viel mehr als Schulnoten und erste Eindrücke.“ Bürgermeister Ulrich Hintermayer ist stolz auf beide Partner. „Für die ganze Stadt ist dieses Projekt „Wirtschaft macht Schule“ ein Imagegewinn.“

Zur Industrie- und Handelskammer Karlsruhe (IHK)

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben