Steigende Infektionszahlen: Landkreis Karlsruhe erlässt Allgemeinverfügung

Im Landkreis Karlsruhe sind die Fallzahlen so stark angestiegen, dass die 7-Tages-Inzidenz nun bei über 50 Neuinfizierten pro 100.000 Einwohnern liegt. Der Landkreis hat daher eine Allgemeinverfügung mit Begründung erlassen, welche in allen Städten und Gemeinden des Landkreises Karlsruhe greift. 

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität und Mobilität unter Beachtung des Klimaschutzes und der Luftreinhaltung fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Das Ministerium für Verkehr hat rund 270 Beschäftigte und ist in vier Abteilungen gegliedert. Es ist für die Themen rund um Mobilität und Straßenbau zuständig. Dazu gehören u.a. die Planung, der Bau und die Erhaltung von Straßen und anderer Verkehrsinfrastruktur sowie die Entwicklung neuer innovativer Konzepte für eine nachhaltige Mobilität im Land.

Das Ministerium für Verkehr erfüllt seine Aufgaben in enger Zusammenarbeit mit anderen Ministerien und Behörden. Dazu gehören insbesondere die Regierungspräsidien. Diese sind u.a. zuständig für die Abwicklung von Bau- und Sanierungsmaßnahmen von Bundesfern- und Landstraßen nach den Maßgaben des Ministeriums. Die Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) berät und unterstützt das Ministerium für Verkehr in allen Fragen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV). Sie plant, bestellt, koordiniert und bewirbt insbesondere die Verkehrsleistungen im Schienenpersonennahverkehr (SPNV). Zudem fungiert die NVBW als Fachstelle für Fuß- und Radverkehrsförderung, berät und bearbeitet Fördermaßnahmen in den Bereichen Infrastrukturförderung und Innovative Bedienkonzepte. Als Ideengeber und Netzwerkknoten für nachhaltige Mobilität baut die NVBW im Bereich Neue Mobilität die Themenfelder Digitalisierung und Klimaschutz und Mobilität weiter aus.

Die Abteilung für Straßenverkehr und Straßeninfrastruktur und die Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg planen, bauen, erhalten und betreiben die Bundesautobahnen, Bundesstraßen und Landesstraßen mit ihren zahlreichen Brücken, Tunneln und anderen Bauwerken und sichern so die Leistungsfähigkeit der Straßeninfrastruktur und des Straßenverkehrs.

Die Abteilung für Öffentlichen Verkehr ist für den Ausbau des Schienenpersonennahverkehrs, Infrastrukturprojekte bei Bahn und im ÖPNV sowie die Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs zuständig. Auch der Güterverkehr, die Binnenschifffahrt, der Luftverkehr und das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm werden hier bearbeitet.

Luftreinhaltung und Klimaschutz, Digitalisierung, der Schutz vor Verkehrslärm, die Förderung des Fuß- und Radverkehrs, aber auch innovative Fahrzeuge stehen im Zentrum der Arbeit der Abteilung für Nachhaltige Mobilität. Ein weiteres wichtiges Aufgabengebiet sind das Verkehrsrecht und die Verkehrssicherheit.

Dem Ministerium nachgeordnet sind:

Anschrift

Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg
Dorotheenstraße 8
70173 Stuttgart
Tel:0711 231-5830
Fax:0711 231-5899

Sprechzeiten

Telefonische Erreichbarkeit Mo 08:00 - 17:00 Uhr Di 08:00 - 17:00 Uhr Mi 08:00 - 17:00 Uhr Do 08:00 - 17:00 Uhr Fr 08:00 - 17:00 Uhr

Untergeordnete Organisationseinheiten

Verfahren

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben

Service-BW

Das Serviceportal des Landes Baden-Württemberg bietet Unternehmen und Bürgern detaillierte Informationen zu den Dienstleistungen der öffentlichen Hand in allen Lebenslagen und wird laufend aktualisiert und erweitert. Weiter zur Homepage