Corona Pandemie

Bitte informieren Sie sich ausführlich über aktuelle Pressemitteilungen und Beschlüsse der Landesregierung. Beachten Sie außerdem die Hinweise zu pandemiebedingten Änderungen, welche das städtische Leben betreffen.

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Jugendhaus wieder geöffnet

Das Jugendhaus öffnet wieder und hat hierfür ein neues Programm erstellt:

Highlights/Veranstaltungen

Theater zur Suchtprävention

Am Montag, 27. Januar, veranstaltete das Jugendhaus Kraichtal in Kooperation mit der Kraichtaler Schulsozialarbeit, Claudia Eschbaumer und Samuel Zimmermann ein Theater zur Suchtprävention. Hierzu lud das Jugendhausteam, Patrick Mattler und Michaela Trischan das Enri Theater aus Altensteig ein. Mit dem Stück „Die Geisterstunde“ gespielt von Esther Heller wurde das Thema „Sucht“ thematisiert. In zwei Aufführungen zeigte Esther Heller den dramatischen Absturz von Denise Mennis, einer 18-jährigen Drogenkonsumentin und ihre Rettung. Das junge Mädchen will ihre eigene Kreativität entfalten, doch alles Eigene, Spontane, Kreative wird von ihrem Umfeld verhindert. So beginnt ihr Teufelskreis mit dem ersten Kontakt verschiedener Drogen von Alkohol bis Crystal Meth, welche ihren Zerfall bedeutet. Sie erhält eine zweite Chance, doch diese ist an eine Bedingung geknüpft. Denise kann aus dem Drogenrausch nur erlöst werden, wenn sie pro Aufführung mindestens einen Menschen findet, der ihr verspricht, keine Drogen zu nehmen und seinen Talenten nachzugehen.
Zu den zwei Aufführungen, um 11 Uhr und 14 Uhr wurden die 8. und 9. Klassenstufe der Gemeinschaftsschule Münzesheim sowie die Schüler/Innen von der Mönchswaldschule aus Unteröwisheim eingeladen. Mit großem Interesse verfolgten die Schüler/Innen die Aufführung gespannt. Die rund 100 Schüler/Innen nahmen das Theaterstück sehr unterschiedlich auf: Einige waren gefesselt von den zum Teil heftigen Bildern, andere mussten sogar wegschauen. Nach dem Stück wurde zusammen mit der Schauspielerin Esther Heller und ihrer Kollegin Andrea Weber das Gesehene reflektiert. Die Jugendlichen durften Fragen stellen und es wurde in einer lockeren Atmosphäre allgemein über Sucht und Drogen gesprochen. Schön war auch zu sehen, dass viele der Jugendlichen am Ende des Theaterstücks von ihren Plätzen aufstanden, um Denise zu erlösen und ihr somit eine zweite Chance zu geben.
Das Team des Jugendhauses und der Schulsozialarbeit fanden das Theaterstück „Die Geisterstunde“ ein geeignetes Mittel, um das hochaktuelle Thema „Sucht“ mit Jugendlichen zu bearbeiten und somit die Jugendlichen ohne erhobenen Zeigefinger zu erreichen. Aufgrund der positiven Rückmeldung von Lehrern und Schülern wird das Jugendhausteam auch in Zukunft solche Aktionen in Kooperation mit der Schulsozialarbeit planen.

Kooperationstag

Am Freitag, 17. Januar, besuchte die fünfte Lerngruppe der Markgrafen-Gemeinschaftsschule das Jugendhaus Kraichtal in Unteröwisheim. Unter dem Motto der Gruppenfindung und Kooperation in der Lerngruppe, hatte die in vierer Teams eingeteilte Lerngruppe, die Aufgabe mit Holzstäben, Einmachgummis und einer Styroporplatte ein Gebäude an ihr neues Schulgebäude anzubauen. Die Bewertungskriterien waren: Konstruktion, Stabilität, Kreativität und am wichtigsten natürlich die Teamarbeit in den einzelnen Gruppen. So wurden nach sorgfältigen Absprachen in den einzelnen Gruppen von allen tolle Gebäude in den verschiedensten Formen und Konstruktionen hergestellt. Dabei glich die Grundidee der vier Gruppen einander: Sie alle wünschten sich ein Gaming-, Chill-, Sport- und Entspannungsraum, den sie während der Schulzeit aufsuchen könnten. Diese Veranstaltung ist ein gutes Beispiel, für die vielen Kooperationsveranstaltungen, die vom Team des AWO Jugendhauses Michaela Trischan und Patrick Mattler in Kooperation mit dem Team der AWO Schulsozialarbeit Claudia Eschbaumer und Samuel Zimmermann ins Leben gerufen werden.

AWO Eltern-Kind-Adventskranz-Basteln 2019

Am Sonntag, 24. November, veranstaltete das AWO Jugendhausteam in Kooperation mit der Kraichtaler Schulsozialarbeit im Jugendhaus in Unteröwisheim zum ersten Mal ein Eltern-Kind-Adventsbasteln, das nachmittags von 14 bis 16 Uhr stattfand. Hierzu waren alle Familien aus ganz Kraichtal herzlich eingeladen.
Väter, Mütter, Großmütter und Tanten bekamen die Gelegenheit mit ihren Kindern, Enkeln und Nichten tolle Adventskränze für die kommende Adventszeit zu basteln. In Teamarbeit mit ihren Kindern banden die Erwachsenen den Strohkranzrohling mit Tannenzweigen. Die Kinder hatten im Anschluss daran viel Freude, diesen mit Kerzen und diverser Dekoration wie Zimtstangen, Äpfel- und Organgenscheiben, Schleifen, Lametta, glitzernden Schneeflocken und Tannenbäumen sowie Sternen zu verzieren. Zudem gab es leckere Waffeln mit Puderzucker, die währenddessen vernascht wurden.
Die neue Jugendhaus-Bastel-Aktion lockte viele Familien ins Jugendhaus, die das Angebot dankend annahmen. So entstanden tolle Adventskränze, welche die Familien die ganze Adventszeit beglücken und an die tolle Eltern-Kind-Bastelei erinnern werden.
Das Jugendhausteam und das Team der Schulsozialarbeit freuen sich bereits jetzt schon auf das nächste Eltern-Kind-Adventskranz-Basteln, das aufgrund der großen Nachfrage und der tollen Rückmeldung gerne auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird.

Kinderfest 2019

Am Samstag, 1. Juni, fand das alljährliche Kinderfest des Jugendhauses Kraichtal in Kooperation mit der Kraichtaler Schulsozialarbeit auf dem Friedrichplatz in Unteröwisheim bei herrlichen Sommertemperaturen statt. Die zahlreichen Be- sucher konnten auf der Indianer-Hüpfburg toben und am Bastelstand kreative Wasserfarbenbilder, Traumfänger und Buttons machen. Zudem wurde am Specksteinstand der Kraichtaler Musik- und Kunstschule wieder fleißig gewerkelt. Ein weiteres Highlight war das bereits zur Tradition gewordene Entenangeln. Hier gab es tolle Preise zu gewinnen. Des Weiteren sorgte der Ballonkunst-Stand bei den Besuchern für viel Spaß und Freude. Hier wurden verschiedene Tiere, Blumen und Figuren aus bunten Luftballons geformt. Die sommerlichen Temperaturen luden auch in diesem Jahr dazu ein die zwei Pools aufzubauen, die bei den Kids für viel Spaß und für eine Abkühlung sorgten. Ein besonderer Höhepunkt des Kinderfestes war die Breakdance-Show der Breakdancegruppe des Pugilist Bruchsal, die Mitten auf dem Friedrichsplatz um 16 Uhr startete. Die Gruppe zeigte eine spektakuläre Tanz-Show mit dreifachen Saltos. Am Ende des Festes startete der Zauberkünstler Manioli um 17 Uhr in den Räumlichkeiten des Jugendhaus seine Show, die Groß und Klein begeisterte. Ein großes Dankeschön geht an die fleißigen Helfer des Kraichtaler AWO Ortsvereins, welche die Bewirtung des Festes übernommen hatten. Ebenso an den DRK Unteröwisheim für seine Unterstützung. Des Weiteren an die Volksbank Bruchsal-Bretten in Unteröwisheim, die für unser Entenangeln tolle Preise zur Verfügung gestellt hat. Aber auch an alle Kinder, die dem Fest erst so richtig Leben eingehaucht haben. Auf ein tolles AWO Jugendhaus Kinderfest 2020.

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben

Jugendhaus digital

Waldgruppe