Liebe Kraichtaler Bürgerinnen und Bürger,

wir wünschen Ihnen einen guten Start in die Sommerferien,
erholsame Stunden und eine unbeschwerte Urlaubszeit.

Es ist schön, dass wir uns mittlerweile in kleinen Gruppen treffen können,
dass wir unsere Natur erkunden und so manche Freizeitaktivität wieder aufnehmen durften.
Dass wir diese gewonnenen Freiheiten auch weiterhin genießen können, liegt an jedem Einzelnen von uns. Bleiben Sie achtsam, passen Sie gut auf sich und andere auf. Genießen Sie den Sommer, doch seien Sie sich vor allem bewusst: nur, wenn jeder von uns vernünftig agiert, können wir die Situation meistern.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister Ulrich Hintermayer mit dem Gemeinderat und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
der Stadt Kraichtal

 
Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Betreute Wohnanlage "Haus am Badbrunnen"

Das „Haus am Badbrunnen“ liegt ruhig gelegen und doch zentral im Stadtteil Unteröwisheim. Die 17 behaglichen Wohnungen in der Herrenstraße mit Dusche, WC, separater Küche und Balkon sind senioren- und behindertengerecht ausgestattet. Zum Haus gehören ein Pflegebad, eine Cafeteria, ein Gymnastik- und Therapieraum, ein großzügiger Aufenthaltsraum, ein Garten mit großer Terrasse sowie elf Parkplätze.

Wir bieten ein Betreuungsangebot für Menschen mit und ohne Demenz an, ausführliche Beschreibung siehe weiter unten.

Ausführliche Informationen über das „Haus am Badbrunnen“, den Einrichtungen, dem Betreuungsangebot, den Freizeitaktivitäten und –angeboten, den verschiedenen Wohnungstypen, den Mietkosten und den Betreuungspauschalen erläutern wir gerne in einem persönlichen Gespräch.

Betreuungsangebote für Menschen mit und ohne Demenz

„Demenz ist, wenn Erinnerungen Lücken erhalten, das Gestern keine Bedeutung mehr hat und die Sprache ihren Sinn verliert ...“

Die Diagnose Demenz kann jeden treffen. Diese Krankheit kommt schleichend, verhüten kann man sie nicht. Die Arbeiterwohlfahrt hat ein Betreuungskonzept entwickelt, welches sich speziell an Menschen richtet, die diese Diagnose erhalten.
Es ist ein Konzept, das sich wesentlich von der klassischen Grund- und Behandlungspflege unterscheidet. Hier steht nicht der körperliche Gesundheitszustand im Vordergrund. In den Gruppen geht es um den Verlust bestimmter alltagsrelevanter Fähigkeiten. Der Mensch wird in seiner individuellen Ganzheit betrachtet, die Verbesserung seiner Lebensqualität steht im Vordergrund. Durch genaues Betrachten jedes einzelnen Teilnehmers erarbeiten wir ein Aktivierungsprogramm, welches die noch vorhandenen Ressourcen stärkt und erhält. Die Gemeinschaft in einer Gruppe trägt dazu bei, auch den geselligen Bereich nicht zu vernachlässigen.
Das Betreuungsangebot wird für drei oder vier Stunden angeboten. Auch für nicht demente Menschen steht dieses Angebot zur Verfügung.

Die Betreuungsgruppe findet montags und dienstags von 9 bis 12 Uhr statt sowie am Freitag von 9 bis 13 Uhr, hier wird gemeinsam gekocht.
Die Teilnehmer können auf Wunsch zuhause abgeholt und wieder nach Hause gebracht werden. Ein Schnuppertag kann jederzeit vereinbart werden.

Bei Pflegegrad 1 unterstützt Sie Ihre Pflegekasse bei der Finanzierung.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Kontaktdaten siehe rechte Seite.

Tagesablauf

Im „Haus am Badbrunnen“ haben wir hierfür eine kleine, geeignete Wohnung angemietet und entsprechend eingerichtet.

Jeder Gruppentag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach beginnt das Unterhaltungs- und Förderprogramm, individuell an den Wünschen der Teilnehmer/innen orientiert und gestaltet.  Damit auch die Bewegung nicht zu kurz kommt enthält der Mittwoch immer eine Stunde Gymnastik. Auch die Hausbewohner/-innen nehmen daran teil, so dass auch die sozialen Kontakte nicht zu kurz kommen. Das Sprechen über aktuelle Geschehnisse, singen, basteln, kleine Ausflüge, Rätselrunden, feiern der Feste im Jahreskreis und vieles mehr runden unser Programm ab.

Unsere Betreuungsgruppen fördern das Gedächtnis, die Bewegung und die Konzentration der Besucher, gleichzeitig bieten sie eine stundenweise, günstige Entlastung betreuender Angehöriger. Die Kosten der Betreuungsgruppe können über die Pflegekasse abgerechnet werden.

Sie überlegen noch, ob diese Gruppe etwas für Ihre Angehörigen wäre? Sprechen Sie uns an, fragen Sie uns und buchen Sie einen kostenlosen Probetag. Neue Teilnehmer sind uns immer herzlich willkommen.

Weitere Informationen

Mittagstisch
Wir bieten donnerstags unseren Bewohnern ein gemeinsames Mittagessen an. Wer von außerhalb sich dazugesellen möchte, wir stehen Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung.

Hausinterner Kaffeenachmittag
Mitte des Monats bieten wir unseren Bewohnern einen hausinternen Kaffeenachmittag an, der durch uns begleitet wird. Wir sitzen in geselliger Runde, es kann auch gebastelt oder auch mal ein Gesellschaftspiel gespielt werden - je nach Wunsch der Bewohner.

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben

Ansprechpartner ist:

AWO Ambulante Dienste gGmbH
Christina Gruschke (Hausleitung)
Herrenstraße 12
76703 Kraichtal-Unteröwisheim
07251 3679434
07251 3679435
E-Mail schreiben

Informationen über Ambulante Dienste und Soziale Dienste der AWO finden Sie auf der Homepage der AWO Karlsruhe: Weiter zur Homepage

Informationen und Anmeldung

Bei Fragen oder Informationen sowie der Anmeldung wenden Sie sich bitte an Frau Christina Gruschke: 07251 3679434. Sollten wir einmal nicht erreichbar sein, so bekommen Sie alle Infos auch über die AWO Geschäftsstelle, 07251 7130-21