Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

info

Festprogramm 800 Jahre Bahnbrücken - 1219 bis 2019

Informationen über Bahnbrücken

Hier finden Sie viele Informationen über Bahnbrücken.

Dorfchronik zum 800-jährigen Jubiläum von Bahnbrücken

Rechtzeitig zum Jubiläum liegt die Dorfchronik vor, welche zum 800-jährigen Jubiläum von Bahnbrücken erstellt wurde.Durch das große ehrenamtliche Engagement und die umfangreiche Unterstützung und Mitwirkung vieler Bahnbrückener ist es gelungen eine außergewöhnliche Ortschronik zu entwickeln. So ist dieses Werk auch ein Zeichen dafür, dass Bahnbrücken das Dorf des großartigen Engagements und des gemeinschaftlichen Zusammenhalts ist.Historische Aufnahmen, Berichte von früheren Zeiten sowie einen Einblick in das aktuelle Leben des Dorfes und deren Einwohner wurden umfangreich aufgearbeitet. Sowohl für Bahnbrückener, als auch für Geschichts- und Geografie-Interessierte, ist die Dorfchronik ein aufschlussreiches Nachschlagewerk.
Verkaufsstellen
Die Ortschronik kann in der Bäckerei Martin in Bahnbrücken, zum Preis von 15 €, erworben werden.
Weitere Verkaufsstellen sind der FSV-Treff Bahnbrücken, im Bürgerbüro des Rathauses Kraichtal in Münzesheim und seit Februar 2019 im Schloss in Gochsheim.

Grandiose Geburtstagsfeier von Bahnbrücken

Zu einem absoluten Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen von Bahnbrücken entwickelte sich der ökumenische Festgottesdienst in der St.-Sebastians-Kirche in Bahnbrücken. Die schmucke Kirche, die im nächsten Jahr 600 Jahre alt wird, war an ihren Kapazitätsgrenzen. Über 250 Gäste feierten den Gottesdienst zum Jubiläum des kleinen Kraichgaudorfes unter der Leitung von Pfarrer Thümmel und Pastoralreferent Becker mit. Der Posaunenchor Bahnbrücken und der Männergesangverein und Melodivas Bahnbrücken sorgten für die musikalische Begleitung und einen festlichen Rahmen.
Zu einem Höhepunkt des festlichen Programmes wurde der Auftritt der Kindergartenkinder, die mit einem Trommelwirbel und tollen Liedbeiträgen auf den Geburtstag von Bahnbrücken einstimmten. Ein von den Kindergartenkindern gebasteltes riesiges Plakat mit Straßen und Gebäuden des Dorfes zierte die Empore. Dieses wurde mit viel Liebe zum Detail gestaltet und sorgte für freudige Gesichter besonders bei denjenigen, die ihr Gebäude sofort erkannten. Ein großer Chor aus Jungschar-, Kindergottesdienst- und Kindergartenkindern umrahmte mit einem fröhlichen Lied den festlichen Gottesdienst.
Zum Hingucker der Veranstaltung wurde die sehenswerte dreistöckige Geburtstagstorte, die von Bäckermeister Klaus Martinmit viel Engagement liebevoll gebacken und mit kleinen figürlichen Backwerken der Kindergartenkinder geziert wurde. Auch diese wurden unter Anleitung von Bäcker Martin in seiner Backstube mit viel Freude hergestellt.
In seiner Predigt, die sich auf einen Liedvers aus dem 1. Chronikebuch bezog (16, 12), unterstrich Pfarrer. Thümmel, dass es wichtig sei, sich des Guten zu erinnern, das Gott uns geschenkt hat, weil daraus das Vertrauen wachsen könne, auch in Zukunft unter seinem Segen leben zu dürfen. Zudem würdigte er das gute Miteinander innerhalb des Dorfes.
Die Arbeitsgemeinschaft der Bahnbrückener Vereine lud im Anschluss an den Gottesdienst zu einem Sektempfang in die gegenüberliegende Historische Kelter ein. Nach der Begrüßung durch den AG Vorsitzenden Reinhard Richter hob Bürgermeister Ulrich Hintermayer den großen gesellschaftlichen Zusammenhalt und das große ehrenamtliche Engagement der Bahnbrückener hervor. Frenetischen Applaus erntete der Landtagsabgeordnete Joachim Kößler für seine Aussagen, wie wichtig der Erhalt der Historischen Kelter und der Bau der Mehrzweckhalle für die örtlichen Vereine und den einzigartigen Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft waren und sind. Zu einem emotionalen Höhepunkt entwickelte sich das Grußwort des früheren Pfarrers Jürgen Höhr, das zu einer Liebeserklärung an Bahnbrücken wurde. In vielen persönlichen Gesprächen betonte der Ehrenbürger und erste Bürgermeister der Stadt Kraichtal, Berthold Zimmermann, die großartige Entwicklung und das aktive Vereinsleben im Ort.
Nachmittags stand die offizielle Eröffnung einer kleinen, aber feinen Ausstellung zum 800-jährigen Bestehen von Bahnbrücken im Graf-Eberstein-Schloss in Gochsheim im Mittelpunkt. Großen Dank gebührt hierbei Eckard Kolb, der fast alle Exponate aus seiner riesigen privaten Sammlung zur Verfügung gestellt hat. Diese Ausstellung kann bis zum Herbst zu den üblichen Öffnungszeiten des Schlosses besichtigt werden und ist sicherlich einen Besuch wert.
Die Feierlichkeiten zum Dorfjubiläum finden ihren Höhepunkt mit dem Festwochenende vom 12. bis 15. Juli, wozu bereits heute sehr herzlich eingeladen wird.

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben

Wechselausstellung im Graf Eberstein-Schloss in Gochsheim

800 Jahre Bahnbrücken - Einer der kleinsten Stadtteile Kraichtals blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Gezeigt werden historische Ansichten und Stücke im Ebersteinsaal des Schlosses ab 3. Februar bis 24. November 2019.

Aktionstag in Kraichtal-Gochsheim

Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite Veranstaltungen/Aktionstag

Bahnbrückener Dorfchronik