Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Volltextsuche

Wir über uns

Die Stadt Kraichtal mit heute 14890 Einwohnern in den neun Stadtteilen Bahnbrücken (671), Gochsheim (1682), Landshausen (962), Menzingen (2113), Münzesheim (2874), Neuenbürg (518), Oberacker (644), Oberöwisheim (2021) und Unteröwisheim (3405) liegt im Nordosten des Landkreises Karlsruhe (Baden-Württemberg) im Kraichgau und hat eine Gemarkungsfläche von 80 km².

Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz unterliegen in der Bundesrepublik Deutschland der Gesetzgebungs- und Verwaltungszuständigkeit der Bundesländer. Diese regeln in den erlassenen Brandschutz- bzw. Feuerwehrgesetzen u.a. die Aufgaben, die Organisation und den Aufbau der Feuerwehren. Das Feuerwehrgesetz Baden-Württemberg schreibt darin u.a. vor, dass "jede Gemeinde auf ihre Kosten eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehr [...] aufzustellen, auszurüsten und zu unterhalten hat". Sie hat danach auch die Kosten für Aus- und Fortbildung sowie der Einsätze (soweit nicht anders bestimmt) zu tragen (Auszüge aus dem FwG BW).

Auf der Basis des Feuerwehrgesetzes bestehen in allen neun Kraichtaler Stadtteilen selbstständige Feuerwehrabteilungen mit insgesamt 543 Feuerwehrangehörigen, davon 282 Einsatzabteilung (22 Frauen), 125 Jugendfeuerwehr (25 Mädchen), 68 Altersmannschaft. Die Angehörigen der Abteilungen werden von der Integrierten Leitstelle Karlsruhe über digitale Funkmeldeempfänger alarmiert.

Kontakt

Stadt Kraichtal
Rathausstraße 30
76703 Kraichtal-Münzesheim
07250 77-0
07250 77-75
E-Mail schreiben