Stadt Kraichtal

Seitenbereiche

Sprachauswahl

Wichtige Links

Startseite | Hilfe | Inhalt | Impressum

Graf-Eberstein-Schloss, Gochsheim

Das Graf-Eberstein-Schloss im Stadtteil Gochsheim

Die gesamte Schlossanlage bestand früher aus dem älteren und größeren "Hinteren Schloss", das 1829 abgebrochen wurde und dem heute noch stehenden "Vorderen Schloss" (Bauzeit 1520-1580). Zwei Brände und der Umbau 1905 haben viel Originalsubstanz zerstört. Erhalten blieb die Stuckdecke im Turmzimmer (1580), die auf Initiative des Heimat- und Museumsvereins restauriert wurde sowie der Wendeltreppenturm und das Hauptportal im Obergeschoss. Das Renaissanceportal zeigt in seinem Sturz in tellergroßen runden Medaillons das Erbauerehepaar.

Schloss Graf Eberstein
Schloss Graf Eberstein

Das Graf-Eberstein-Schloss in Gochsheim bot sich aufgrund seiner hochherrschaftlichen Vergangenheit zur Einrichtung eines Museums geradezu an. Es diente einst den Grafen von Eberstein und nach deren Aussterben (1660) Herzog Friedrich August von Württemberg-Neuenstadt als Herrschaftssitz. Mit dem neu gestalteten Ebersteinzimmer wurde im Rahmen von Instandsetzungsarbeiten in der Jahreswende 2009/2010 ein großer, einladender Empfangsraum geschaffen, der neben der Stadtgeschichte auch die Historie der neun Kraichtaler Stadtteile aufzeigt. Darüber hinaus werden hier seither interessante Wechselausstellungen gezeigt.

Wappenstein
Wappenstein
Turmzimmer im Schloss
Turmzimmer im Schloss

Aktuelle Ausstellungen im Schloss

Wechselausstellungen 2016

Veranstaltungen in den Museen

Veranstaltungen 2016

Geschichte zum Anfassen und Kunst mit Weltruhm

Auf zwei Ebenen beherbergt das Schloss Gochsheim, einst Sitz der mächtigen Grafen von Eberstein, eine moderne Dauerausstellung für alle Sinne. Die historischen Räumlichkeiten laden mit zahlreichen Mitmachstationen und Vertiefungselementen zu einem Rundgang durch die Regionalgeschichte sowie zu drei renommierten Künstlern mit Kraichtaler Wurzeln ein. Egal, ob als Familie mit Abenteuerlust, als Kunstliebhaber oder Geschichtsbegeisterter – in Gochsheim bekommt Jeder spannende Einblicke.

Im ersten Stock informieren drei Räume über die Geschichte Kraichtals und seine Stadtteile. Der Rittersaal dient für kleinere Veranstaltungen und enthält Exponate zur Geschichte der Ritterschaft im Kraichgau wie Turnierbilder, Wappen und Stammbäume. Zweimal jährlich (April und Oktober) finden hier in Kooperation mit der Hochschule für Musik in Karlsruhe niveauvolle Rittersaalkonzerte statt. Der Archäologie ist ein eigener Raum mit zahlreichen Funden aus der Steinzeit und Römerzeit gewidmet. Darüber hinaus können die Besucher die facettenreiche Bügeleisensammlung bestaunen. Vertiefungsebenen wie Verkleidungstruhe, Computerstation, Hörbeispiele oder historische Werbefilme runden die Ausstellung zu einem vielseitigen Erlebnisrundgang ab. Kinder können unter anderem ihr eigenes Familienwappen kreativ gestalten.

Im zweiten Stock präsentiert das Museum die Werke des Karlsruher Künstlers Professor Karl Hubbuch, ein renommierter Wegbegleiter und Zeitgenosse von Otto Dix und Max Beckmann. Dem Theologen, Volkskundler und Maler Dr. Carl Krieger ist ein weiterer Raum gewidmet. Mit insgesamt drei großzügigen Räumlichkeiten für Dauer- und Wechselausstellungen ehrt die Stadt außerdem die 2010 verstorbene, preisgekrönte Künstlerin Margarethe Krieger. Filmstationen und eine „Kunstküche“ zum Mitmachen erlauben den Besuchern einen vielschichtigen Einblick rund um das Leben und Werk der drei Künstler. Im Museum können neben klassischen Gruppenführungen, auch Kindergeburtstage gefeiert und Führungen für Kinder (bspw. Kindergarten- und Schulkassen) gebucht werden.  

Abgerundet wird das Museum durch die Präsentation der Küfer- und Schmiedewerkstätten sowie einer Ziegeleiausstellung. Für Kinder liegt im Kassenbereich ein Rätselheft für den Mitmach-Pfad durch das Museum aus. Die ebenfalls im Graf-Eberstein-Schloss untergebrachte Kraichgau-Bibliothek des Heimatvereins Kraichgau enthält vorwiegend Literatur zur Geschichte und Kultur des Kraichgaus. Neben Ortschroniken sind auch allgemeingeschichtliche Werke, Bücher zur Kirchen- und Kunstgeschichte oder zur Volkskunde vorhanden. Der Gesamtbestand beträgt über 5 000 Bände. 

Graf-Eberstein-Schloss

Flyer der Lesereisen zu Burgen, Schlössern und Gärten in Baden-Württemberg

Flyer