Stadt Kraichtal

Seitenbereiche

Sprachauswahl

Wichtige Links

Startseite | Hilfe | Inhalt | Impressum

Kunstausstellung "Eine Taube für Damaskus"

Vernissage am Samstag, 22. April, 17 Uhr

Kunstausstellung „Eine Taube für Damaskus“ im Münzesheimer Torwächterhaus zu sehen / Geflüchteter Karam
Abdullah aus Syrien präsentiert seine Werke

Der syrische Künstler Karam Abdullah, der Verein „Kraichtal hilft e. V.“, der Heimat- und Museumsverein Kraichtal und die Stadt Kraichtal laden vom 22. April bis 6. Mai zur Kunstausstellung „Eine Taube für Damaskus“ ins Torwächterhaus Münzesheim ein. Das besondere an der Ausstellung ist, dass die beiden Vereine, mit Unterstützung der Stadt Kraichtal, dem jungen Syrer, der in Kraichtal in der Anschlussunterbringung lebt, eine Plattform geben, seine Werke einem brei-ten Publikum zu präsentieren.
Die Konzeption und Realisierung dieser Ausstellung in enger Zusammenarbeit zwischen Ehren- und Hauptamt sowie Karam Abdullah, dem geflüchteten Künstler selbst, ist ein großartiges Projekt in der Flüchtlingsarbeit. „Beispielhaft zeigen wir damit, wie Integration in unsere Gesellschaft, Teilhabe am öffentlichen Leben und Partizipation am Schicksal eines Geflüchteten aussehen können“, sagt Sonna Sickert, Integrationsbeauftragte der Stadt Kraichtal, die allen Besuchern der Ausstellung ein besonderes Erleben sowie einen offenen Austausch wünscht.
Das Interessante an den Bildern von Karam Abdullah ist, dass einige Originale mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr existieren, weil sie durch den Krieg in Syrien, speziell in der Umgebung von Damaskus, verloren gegangen oder zerstört wurden. Karam Abdullah konnte sie bei seiner Flucht nicht mitnehmen oder anderweitig deponieren. Allein die Tatsache, dass er auch Bilder mittels Fotografieren oder Scannen digitalisierte, macht es möglich, heute einen Einblick in sein bisheriges künstlerisches Schaffen zu geben. Auf seiner Flucht sowie bis zum heutigen Tag hat der Künstler weitere Bilder auf seinem Smartphone mittels einer Zeichensoftware erstellt. Einen anderen Teil hatte er auf „facebook“ abgespeichert. Der Künstler ist seit September 2015 in Deutschland. Um die Werke - meist Kohle- oder Kugelschreiberzeichnungen - nun im Torwächterhaus in Münzesheim ausstellen zu können, wurden digitale Repliken teilweise noch einmal digital nachbearbeitet. „Durch diesen Segen der modernen Technik ist es uns möglich gewesen, die Bilder mit einfachen Mitteln auszudrucken und schließlich auszustellen“, verriet Tobias Stefaniak vom Verein „Kraichtal hilft e. V.“. In den Bildern verarbeitet Karam Abdullah seine Erlebnisse vor und während des Krieges bis hin zu seinem Aufenthalt in Kraichtal. Dies drückt sich unter anderem in seiner Farbwahl und in den recht abstrakten Bildgestaltungen aus, die aber immer gegenständig ausfallen.
Öffnungszeiten der Ausstellung
Die Ausstellung im Torwächterhaus Münzesheim ist an folgenden Tagen geöffnet:
Donnerstag: 27. April, 4. Mai
Samstag: 22., 29. April, 6. Mai, jeweils 17 bis 19:30 Uhr
Sonntag:     23., 30. April, jeweils 13 bis 18 Uhr
Schulklassen und Gruppen können die Ausstellung - nach telefonischer Voranmeldung bei der Stadt Kraichtal unter 07250 77-27 – auch mittwochvormittags (26. April und 3. Mai), donnerstagvormittags (27. April und 4. Mai) sowie freitagvormittags (28. April und 5. Mai), jeweils von 9 bis
12 Uhr, besuchen. Der Künstler, der Verein „Kraichtal hilft e. V.“, der Heimat- und Museumsverein Kraichtal sowie die Stadt Kraichtal freuen sich auf Ihr Kommen.

Diese und weitere Werke des aus Syrien geflüchteten Künstlers Karam Abdullah (rechts ein Selbstbildnis) sind vom 22. April bis 6. März im Torwächterhaus Münzesheim zu sehen.
Ausstellung
Selbstbildnis
Selbstbildnis
Kunstausstellung